Statement zu Farmeramania

HalliHallo Liebe Farmer,

 

jaja, der Enclase lebt noch ;-) In letzter Zeit hatte ich mich ja etwas zurückgezogen, aber aus gegebenem Anlass melde ich mich mal zur Situation auf Farmeramania. Ich weiß, dass viele Spieler sowohl Farmeramania als auch Farmeramafans regelmäßig besuchen (was ich völlig verstehen kann) – von daher ist dieses Statement zu meinem alten ‚Baby‘ denke ich nicht ganz Fehl am Platz.

Zuerst einmal: Was ist passiert? Am gestrigen Mittwoch wurde auf Farmeramania mitgeteilt, dass der Betrieb vorläufig eingestellt wird. In den Kommentaren ist zu lesen, dass es offenbar Probleme mit Bigpoint und dem Urheberrecht gab. Mir ist durchaus bewusst, dass aktuell viele Farmer Farmeramania als beste Informationsquelle für Gerüchte & Co. angesehen haben und nun erzürnt sind, dass dies wohl nicht so weitergehen wird – genau hier möchte ich Licht ins Dunkel bringen.

In den letzten Monaten wurden wir immer wieder gefragt, weshalb wir mit Details zu neuen Events und Updates so langsam sind – uns wurden Vorwürfe gemacht, dass wir nicht mehr aktuell genug wären. Meine Resonanz auf solche Kritik war stets die selbe: Wir sind eine Fanseite für Farmerama. Das bedeutet, wir sehen unsere Aufgabe darin, die Spieler bestmöglichst zu informieren – gleichzeitig aber auch darin, dem Spiel nicht zu Schaden und nichts zu tun, was den Betreiber (Bigpoint) gegen den Strich geht / was einfach nicht erlaubt ist. Das Copyright für Texte & Bilder liegt nun mal beim Spieleinhaber – und dadurch muss man sich einfach auch an ein paar Vorgaben halten, wenn man diese verwenden möchte. Mit dieser Mentalität habe ich damals Farmeramania aufgebaut und mit diesem Anspruch habe ich auch den Newsbereich von Farmeramafans geleitet.

Mit meinem Ausscheiden aus Farmeramania übernahm Jeuner das Steuer. Wenige Wochen später flog die Seite bereits aus dem Fanseitenprogramm von Bigpoint, weil sie sich eben nicht an die Regeln gehalten hat – dies wurde auf Farmeramania sogar noch in einem Artikel gefeiert, weil sie nun ’noch unabhängiger‘ sind. Wir wollten nie auf diesen Zug aufspringen und haben uns im Groben und Ganzen weiterhin an die Vorgaben von Bigpoint gehalten – zum Wohle des Spiels als auch um nicht in rechtliche Schwulitäten zu kommen. Dies hat uns in den letzten Monaten viele User gekostet – es ist eben ein unfairer Kampf, wenn man sich selbst an Regeln hält und andere Seiten dies nicht tun müssen. Dieser Faktor, faire gegen unfaire Berichterstattung, hat essentiell dazu beigetragen, dass meine Motivation in letzter Zeit doch sehr gelitten hat. Man fühlt sich ein wenig wie Don Quijote, wenn man sein Bestes gibt, aber doch keine Chance hat zu gewinnen. ;-)

Zum besseren Verständnis: Es ist nicht so, dass Bigpoint großen Einfluss auf die Fanseiten ausüben möchte. Das war nie so und wird nie so sein – das können Schlumpfi und ich (als Fanseitenbetreiber der ersten Stunde) zweifelsfrei bestätigen. Es geht viel mehr darum, dass spezielle Informationen aus Fairness-Gründen einfach nicht zu früh veröffentlicht werden dürfen. Eine Fanseite sollte dafür dasein, dass die Spieler gut informiert sind – sie darf aber nicht so ausufern, dass man im Spiel große Nachteile hat, wenn man sich nicht auf Fanseiten herumtreiben möchte. Dies wird unter anderem dann aber zum Muss, wenn genaue Questbeschreibungen und benötigte Waren dort vorher veröffentlicht werden. Im Anschluss steigen die Preise auf dem Markt, weil fleißige Fanseitenbesucher bereits alles aufkaufen – und diejenigen, die einfach nur spielen und weniger lesen möchten, haben dann deutliche Nachteile wenn das Event beginnt bzw. die Informationen offiziell herausgegeben wurden. Es gibt noch einige andere Beispiele in diesem Sektor, aber ich denke ihr habt verstanden, weshalb es Bigpoint ein Anliegen ist, spezielle Informationen erst zu speziellen Zeitpunkten veröffentlicht zu sehen.

Wie dem auch sei – Farmeramania hat sich in den letzten Monat an keinerlei Vorgaben gehalten und mehr gegen als für das Spiel gearbeitet. Dies geschah mit Vorsatz und das Bigpoint sich dies nicht auf Dauer gefallen lässt, war eigentlich absehbar. Als Inhaber von Farmeramafans sind wir dafür sehr dankbar, da nun – egal ob Farmeramania den Betrieb ganz einstellt oder sie sich einfach wieder an die Regeln halten werden – wieder eine faire Konkurenz unter den verschiedenen Projekten möglich ist. Ich denke, das sehen auch alle anderen Fanseiten, die sich an die Regeln gehalten haben, ähnlich. Bigpoint bietet den Fanseiten viel – dazu gehören Vorabinformationen per e-Mail, das Sponsorn von Gewinnspielen und vieles mehr. Andere Browsergameunternehmen bieten so etwas nichtmal entfernt an, diese unterbinden die Fanseitenarbeit im Keim, um keine externen Berichterstattungen – die evtl. auch mal kritisch sind – fürchten zu müssen. Da spreche ich aus Erfahrung *hust* upjers *hust* ;-)

Lange Rede, kurzer Sinn: Auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Den schwarzen Peter in dieser Angelegenheit sollten die treuen Farmeramania-User also nicht Bigpoint zuschieben ;-)

 

Grüßle,
Enclase

87 Antworten zu “Statement zu Farmeramania”

  1. taxi0502

    18. Apr 2012 - 20:38

    Dass farmeramania, ärger von BP gekriegt hat, vermute ich,dass dort auch nachgeholfen wurde.Ob da nicht anonym an BP geleitet worden ist, was so eine seite betreibt.
    Konkurenz war stärke und kunden waren weggelaufen.was sagt es uns.
    Wenn die seite einschläft, habe ich auch nicht viel lust hier rum treiben.

    Antworte auf diesen Kommentar
  2. Narmora

    18. Apr 2012 - 10:07

    Mal was allgemeines:
    Wenn wir schon beim Thema Fairness bleiben wollen, dann haben auch nur diejenigen ein Recht sich über Pannen im Spiel oder falsch Gestaltete Artikel zu beschweren, die entweder selbst ein Spiel programmiert haben (ich vermute einfach mal, dass die zahl verschwindend gering ist) und diejenigen die bereits über eine gewisse Zeit eigene Artikel über irgendwelche Themen veröffentlicht haben (sind vermutlich auch nicht viele).
    Davon abgesehen kann ich übereifrige Fans (sorry Sternenkrieger) auch nicht leiden, ist ne persönliche Erfahrung, dass da selten was gutes oder einvernehmliches rauskommt…

    Fazit: kommt alle mal wieder runter und überlegt euch ob ihr eure Kommentare in zukunft ned vielleicht etwas konstruktiver gestalten könnt. Ist nur so ne Anregung für eine höhere Qualität dieser seite. Kann mir vorstellen, dass die Verantwortlichen auch nix dagegen haben… (korrigiert mich bitte wenns anders wäre)

    Antworte auf diesen Kommentar
  3. mobbie333

    15. Apr 2012 - 17:23

    Das Spiel könnte so schön sein, wenn nicht die ganzen Nörgler wären. Sicherlich gibt es hier und da Pannen, aber bisher wurde immer eine Lösung gefunden und man bekam eine kleine Entschädigung. Ich spiele schon fast 2 Jahre Farmerama und da es ein Endlosspiel ist, kann ich mein Tempo selbst bestimmen, niemand wird gezwungen oder genötigt Echtgeld zu investieren. Wenn mich er Ehrgeiz packt dann kauf ich mir was ich brauche. Ich find es toll, dass es engagierte Spieler wie Enclase gibt, die ihre Freizeit opfern um farmeramafans mitzugestalten. Für mich ist diese Seite ein wichtiger Teil zum Spiel und ich finde es gut, dass eine gewisse Seriosität vorhanden ist.
    Leute, es ist ein Spiel, genießt es!!!!!

    Antworte auf diesen Kommentar
  4. Nemi1966

    14. Apr 2012 - 19:59

    sternenkrieger komm mal wieder runter, farmamania stellt den betrieb anscheinend nicht ein(war eben auf der seite zu lesen) und so wies aussieht im einvernehmen mit BP. warten wir mal ab wie sich das gabze weiter entwickelt …

    Antworte auf diesen Kommentar
  5. Sternenkrieger1975

    14. Apr 2012 - 05:33

    Mich wundert das nicht, das du und die anderen Officiellen Fanseiten, gegen Farmaramie wettert! Ihr verliert Werbeeinnamen und warscheinlich auch Gelder von BG, legal oder illegal, das lasse ich mal dahin gestellt! Wenieger Fans auf eurer Seite = wenieger Geld! Ich fand es gut, das man früher informiert wurde und man sich dann auf das Event vorbereiten konnte! Leute ihr müst bedenken, ohne uns Spieler würdet ihr bald selber nichts mehr zu fressen haben und müst H4 beantragen! Man sollte nich Päpstlicher als der Papst sein! Aber BP macht sich selber kaputt, wenn die so weiter machen! BP hat doch sowieso nur noch die € in den Augen, genauso wie Officellen Fanpages von BP. Das sieht man ja schon an der ganzen Werbung bei FR und bei den ganzen Officseiten!
    #

    Antworte auf diesen Kommentar
  6. ferkelheld

    13. Apr 2012 - 15:06

    Dafür, dass farmeramafans angeblich so dröge ist, tummeln sich erstaunlich viele Kritiker der Seite hier. Warum eigentlich? Ich würde hier gar nicht mehr vorbei schauen.
    Und ich hatte auch gedacht, dass immer nur über die Raffgier von BP, das besch…eidene Spiel, die verblödeten Programmierer usw. gemeckert wird, nein auch über jemanden, der sich traut, mal etwas über jemanden anderen zu sagen. Ich vermute, selbst wenn es überhaupt garnichts mehr zu meckern gibt, würde genau darüber gemeckert werde.
    Enclase, zieh dein Ding durch und lass dich nicht durch die chronischen Meckerer aus dem Konzept bringen.
    Die Seite ist sehr informativ und gut gemacht.

    Antworte auf diesen Kommentar
  7. Nemi1966

    13. Apr 2012 - 14:16

    ps: es handelt sich um einen link, für den derjenige vom urheberrechtsbesitzer, eine genehmigung zur weiterleitung/veröffentlichung haben müsste. da gilt zb. auch für foto´s, selbst wenn ihr sie selbst gemacht habt. genaugenommen müsstet ihr, falls weitere personen mit abgebildet sind, diese fragen, ob ihr das foto veröffentlichen dürft – soviel dazu

    Antworte auf diesen Kommentar
  8. Nemi1966

    13. Apr 2012 - 14:12

    also ich werte jetzt den artikel mit absicht nicht! ABER wenn ich betreiber einer fanseite wäre, hätte ich auch nicht unbedingt lust hohe beträge an abmahnanwälte zu zahlen.

    das aktuelle beispiel facebook zeigt doch schon sehr anschaulich, dass das auch privatleuten passieren kann. in nrw wurde jmd abgemahnt, weil ein sogenannter freund, einen ungeprüften link auf der pinwand gepostet hat. er muss jetzt nachweisen, dass er keine ahnung hatte, dass es sich mit dem link so verhielt. wenn er pech hat, darf derjenige bis zu 1500 € dafür hinblättern, obwohl er ihn nicht gepostet hat – ergo ist jeder verpflichtet seine links zu überprüfen und jene links vorsichthalber zu entfernen.

    gut, dass das nicht in unserem interesse ist, ist klar. dass wir „frische“ info´s haben wollen auch, nur ist de rechtslage leider so, dass man stark aufpassen muss, dass man im gesetzlichen rahmen bleibt (gilt auch für private homepages).

    ich weiß jetzt zwar nicht was im einzelnen zu der schließungsentscheidung geführt hat, aber ich würde mal sagen, dass man das risiko abwägen muss, besonders wenn sich der weg zu quelle der information nachvollziehen lässt (zb. ein mitarbeiter von bp).

    in soweit kann ich also enclase und schlumpfi verstehen, wenn sie zur zeit nur offizielle info´s online stellen. wir hätten es ja auch nicht gerne, wenn unbefugte unautorisierte daten von uns, als privatperson, ungefragt ins netz stellen würden, gelle? das ist eben das dilemma bei der derzeitigen rechtslage – denkt doch mal nach bevor ihr meckert …

    Antworte auf diesen Kommentar
  9. alterfuchs1970

    13. Apr 2012 - 12:40

    @Schniefelus
    :-)
    Meine Weste ist weiß. ;-) Hust…
    Lg

    Antworte auf diesen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

:)  :D  :herzen:  8)  :P  :lecker:  :denk:  :geschmeichelt:  :?  :hm:  :( 
:sauer:  :heul:  8O  :boese: