Farmeramafans für den guten Zweck :)

Wie bereits in den Livestreams der letzten Tage angekündigt, haben sich Schlumpfi und ich dazu entschieden, ‘Athene’ bei seiner Spendensammlung zu unterstützen. In diesem Artikel findet ihr nun alle Fakten dazu.

Worum geht es?

Athene und sein Team sind in Gamingkreisen kein unbeschriebenes Blatt – seit vielen Jahren begeitert er mit seinen Aktionen die Spieler von Games wie World of Warcraft, Starcraft II, League of Legends oder eben aktuell Diablo III. Er nimmt sich Dinge vor, die für Aufmerksamkeit sorgen – und nutzt diese Aufmerksamkeit dann wiederum für andere Dinge. Dabei polarisiert er gerne mal…aber das muss eben sein, als Mittel zum Zweck sozusagen ;)

Seit vielen Wochen versucht er nun insgesamt 1 Million Dollar in 100 Tagen zu sammeln. Das Geld geht an die Organisation Save the Children und wird von DC-Entertainment (Comicverlag von Superman, Batman…) nochmal verdoppelt. Die Spenden gehen an das Horn von Afrika, wo derzeit eine der größten Hungersnöte der Geschichte wütet und wo sich sonst leider kaum jemand für interessiert (Medien & Co.). Athene selbst drückt es sinngemäß so aus, dass dies eben nicht ganz so spektakulär wie ein Tsunami ist – was wohl stimmt.

Warum wollen wir dieses Projekt unterstützen?

Hauptsächlich geht es hier wohl darum, dass mich persönlich das Projekt extrem angesprochen hat. Ich habe alle Games gespielt, von denen oben die Rede war – und immer wieder bin ich dabei auch auf Athenes wunderbare Aktionen gestoßen. Er möchte etwas in der Welt bewegen – und bewirkt gleichzeitig noch, dass das gesellschaftliche Bild der Computerspieler etwas verbessert wird. In der Öffentlichkeit wird gerne der Eindruck vermittelt, dass alle ‘Gamer’ irgendwann zu Amokläufern verkommen – aber es ist eben das Gegenteil. Die pure Masse der diversen Spielecommunities macht Dinge möglich, die viel gutes auf der Welt bewegen können…und dafür steht aus meiner Sicht Athene wie kein anderer. Zusätzlich bin ich absolut überzeugt, dass hier auch wirklich der Wunsch – etwas gutes zu tun – im Vordergrund steht. Für die Seriösität lege ich meine Hand ins Feuer.

Zusammengefasst: Ihr helft Kindern am Horn von Afrika, die von den gängigen Medien komplett vergessen wurden. Eure Spende wird verdoppelt. Ihr könnt euch sicher sein, dass die Spende auch dort ankommt, wo sie eben ankommen soll…Wenn das mal nicht genug Gründe sind, genau diese Aktion zu unterstützen :)

Wie wird das Geld eingesammelt?

Das gesamte Geld wird bequem über Paypal gesendet – mittlerweile sind bereits über 830.000 $ nach 68 Tagen zusammen. Die Spenden werden über die Livestreamzuschauer von Athene als auch über dutzende Sub-fundraiser (wie wir es nun eben auch tun) zusammengekratzt.

Jeden Tag gibt es im Stream ein neues Tagesziel – und diese Jungs (und Mädels) hören erst auf, wenn das Tagesziel erreicht ist…und wenn es eben 5 Uhr am morgen ist. Auch dieses Engagement, was ich in den letzten Wochen verfolgen durfte, hat mich absolut überzeugt. Diese Personen stehen zu 100 % hinter dieser Aktion!

Was habe ich davon, etwas zu spenden?

Eigentlich stellt sich eine solche Frage bei Spenden ja nicht, aber ab einer 10 $ Spende habt ihr die Chance, Razer-Produkte zu gewinnen. Razer stellt Mäuse, Tastaturen, Headsets & Co. her – gezielt für Gamerbedürfnisse. Ich persönlich nutze seit etwa 10 Jahren Razer-Mäuse…und komme ohne gar nicht mehr klar *g* Ist aber wohl eher eine Sache für Leute, die auch wirklich anspruchsvollere Games zocken, wo es um Schnelligkeit geht.

Hauptsächlich habt ihr vom Spenden aber natürlich nichts – außer vielleicht ein besseres Gewissen ;)

Abschlussinformationen

Ich weiß, dass es tausende andere Aktionen gibt, für die es sich ebenfalls zu spenden lohnt. Wir haben uns aber für diese entschieden, von daher könnt ihr euch die Kommentare – in denen ihr mitteilen möchtet, dass es auch in Deutschland genug ‘Probleme’ gibt – sparen. Dies ist uns bewusst – aber man kann eben nicht jedem helfen ;)

Wir würden uns freuen, wenn ihr auch ein paar $ für diese Aktion locker machen würdet – wenn nicht, ist es aber natürlich auch okay. Schlumpfi und ich haben unsere Spende in Höhe von 150 $ bereits abgegeben.

Übersetzung sinngemäß:

Vielen Dank für die tolle Unterhaltung im Livestream und Euer unerschöpfliches Engagement, etwas Gutes zu tun.
Wir hoffen unsere kleine Spende kann euch weiterhelfen – auch werden wir versuchen, unsere Community zu mobilisieren, um ein paar Spenden locker zu machen.
Macht weiter so!

Enclase & Schlumpfi
Betreiber von Farmeramafans.de

Die gesamte Aktion ist englisch! Das wird einige von euch abschrecken und das ist uns auch bewusst – ihr habt somit natülich auch nicht ganz soviel von den Livestreams. Auch sind die Farmerama-Spieler generell nicht die ganz richtige Zielgruppe für Athenes Aktionen, zum Großteil spielt ihr die besagten Spiele ja nicht und habt somit auch keine direkte Bindung zu ihm und seinen Teams.

Trotzdem hoffe ich, dass mein Text ein paar Leute überzeugen konnte – jede Spende ab 1 $ ist erwünscht! :)

-> zur Spendenseite

Hier noch eine kleine Anleitung in Bildern, wie ihr eure Spende abgeben könnt:

Wenn ihr auf der Seite seid, müsst ihr auf den ‘Give’-Button klicken.

Nun wählt ihr den Spendenbetrag aus :)

Nun wird noch gefragt ob ihr wirklich wollt…

Nun bezahlt ihr direkt über Paypal – müsst halt vorher noch eure Paypal-Daten angeben :)

Damit ist es dann abgehakt…Ihr könnt noch einen Kommentar abgeben, der dann auch Live im Stream vorgelesen wird…Englisch wäre hier bevorzugt – ihr könnts aber auch einfach leer lassen.

Und zum Abschluss habt ihr noch die Möglichkeit, eure Daten zu hinterlassen, falls ihr auch weiterhin Save the Childrens helfen möchtet. Wenn nicht, klickt einfach auf ‘Skip’ :)

 

Sieht mehr aus als es ist, geht eigentlich in etwa 1 Minute, sofern ihr Paypal bereits nutzt *g* Sonst wird es schwer :)

Lange Rede, kurzer Sinn:

Wir würden uns freuen, wenn ihr die Aktion unterstützt – wenn euch das Englische abschreckt, ihr für so etwas nicht spenden möchtet oder was auch immer, ist das natürlich auch völlig okay :) Ich gehe nicht von vielen Spendern aus, ganz einfach weil es doch etwas ‘weit’ von Farmerama weg ist…Wollte die Chance aber nicht ungenutzt lassen.
Falls ihr spenden möchtet, aber Probleme mit dem Englisch oder sonstige Probleme habt, stehen euch die Kommentare oder mein Support via Skype (Nick: enclaze) zur Verfügung.

Grüßle,
Enclase

-> Link zu Athenes Stream
-> Video zur Kampagne (ab 0.40 fängt er an etwas nachdenktlicher über die Aktion zu reden, natürlich auch auf englisch)
-> Video zur Kampagene 2

 

27 Antworten zu “Farmeramafans für den guten Zweck :)”

  1. sonebolle

    04. Jun 2012 - 13:09

    “done”,…… ist doch selbstverständlich, dass ich mithelfe, wenn auch nur durch eine kleine Spende….

    Antworte auf diesen Kommentar
  2. elstar

    04. Jun 2012 - 12:49

    Es ist doch wie mit der Geschichte mit den Fischen und der Angel..
    Gibt den Leuten Fisch und sie werden kurzfristig satt, gibt ihnen eine Angel und bringe ihnen das Fischen bei, so werden sie auch noch in der nächsten Generaton satt.
    Bei Bildung muss es anfangen und nicht mit dubiosen Spenden, die im Nirgendwo versickern.

    Wer von den ganzen Supertollen Gamern war denn schon ma lmit seinem platt gesessenen A… in Anfrika und hat gesehen wo Hilfe wirklich anfängt,durch welche Hände die Kohle geht und dass selbst unsere gespendete Kleidung dort noch teuer verkauft wird?!?!

    Und überhaupt Spenden so anonym zu sammeln wie es nur geht, nämlich über paypal… fragwürdig.

    Wir haben in unserer Gemeinde Geld für einen Brunnen gesammelt und ihn eigenhändig mit aufgestellt-ohne großen Bürokratischen Geldverlust, nun sparen undsammeln wir für den Bau einer Schule, werden im Dezember erneut auf eigene Kosten hinfliegen und mit der Grundsteinlegung und dem ersten Bauabschnitt tatkräftig mithelfen….

    Antworte auf diesen Kommentar
  3. trouble11

    03. Jun 2012 - 22:58

    Das Engagement für diese Sammelaktion finde ich gut und wundere mich nur darüber, wie sehr es hier die Spieler polarisiert.
    Machen wir uns nix vor: hier in Deutschland muss niemand verhungern oder erfrieren. Wenn die bestehenden sozialen Sicherungen nicht greifen, hat dies Ursachen, die nicht am System liegen.

    Das Vertrauen in die Initiatoren der Aktion muss ich schon mitbringen, das stimmt.
    Mich wundert es, wie schnell das Fazit kommt: Afrika ist weit weg, die Wirtschaft/ Politik ist schuld, ich habe damit nix zu tun, ich gebe nix.
    Es stimmt: Getreide wird in Afrika angebaut, hierhin verkauft – als Futter für das Vieh. Mit den Erlösen zahlen die afrikanischen Staaten ihre Schuldzinsen an uns! Wir haben das Steak auf dem Teller – in Afrika fehlt Getreide!
    Mich wundert es auch, wie Spieler bedenkenlos Geschenke annehmen und gleichzeitig sofort bei sozialen Aktionen sagen: ich mach nicht mit!

    Uns geht es gut. 5, 10 oder 50 USD tun mir nicht weh. Steck ich mal nix oder wenig ins Spiel/ oder anderen Kram. Ich mach mit!

    Antworte auf diesen Kommentar
  4. kielia

    03. Jun 2012 - 21:53

    Ich bin der Meinung, jeder sollte dort Gutes tun, wo er es für richtig hält.
    Ich ünterstütze seit über 31 Jahren regelmäßig eine Organisation, die Kindern in armen Gebieten zum einen den Lebensunterhalt sichert sowie eine Schulausbildung ermöglicht. Die regelmäßigen Rückmeldungen auch mit Bildern und teilweise Dankschreiben der Eltern bestärken mich, diese Aktion weiterhin finanziell zu unterstützen. Aus meiner langen beruflichen Tätigkeit im sozialen Bereich weiß ich aber auch, dass Hilfe ” nebenan ” notwendig ist. Leider ist es aber hier sehr oft so, dass die finanziellen staatlichen Hilfen für Kinder von den Eltern in die neueste Elektronik-Technik umgesetzt wird – das kann ich aufgrund häufiger Hausbesuche leider immer wieder nur feststellen.
    Gruß kielia

    Antworte auf diesen Kommentar
  5. farmeresi

    03. Jun 2012 - 20:02

    Wichtig: Erst nachdenken & Infos einholen – dann handeln!!!

    Antworte auf diesen Kommentar
  6. sunshine-bochum

    03. Jun 2012 - 19:31

    owner of farmeramafans….

    eigentor…. darum die angepasste verhaltensweise

    allen anderern lg

    Antworte auf diesen Kommentar
  7. kreatur84

    03. Jun 2012 - 19:01

    hab zwar nich alles gelesen,aber die aktion ist gut.wenn die politiker schon nix abdrücken,meine von ihren privatgeldern,nich steuergelder.

    Antworte auf diesen Kommentar
  8. krono111

    03. Jun 2012 - 18:08

    also das finde ich eine sehr gute aktion
    und das eine spiel spiele ich sogar (League of Legends)
    aber ich werde nicht spenden

    Antworte auf diesen Kommentar
  9. Frank

    03. Jun 2012 - 15:04

    erstmal sollte man lieber die probleme im eigenen land in den griff bekommen, ehe man ständig andere unterstützt….afrika ist einer der reichsten kontinente der erde, wenn die verteilung dieses reichtums falsch ist kann ich mit 1 million spenden auch nichts daran ändern….

    Deutschland ist eines der reichsten länder der erde, und trotzdem leben hier über 1 millionen kinder in armut, und das gehört abgeschafft statt das geld ständig in andere länder zu schaffen….

    Antworte auf diesen Kommentar
    • Caroferdi

      03. Jun 2012 - 15:32

      Arme Kinder in Deutschland?
      Es verhungern kaum Kinder in Deutschland, da man mit Engangement in ausreichend sozialen Einrichtungen Lebensmittel für einen eher symbolischen Preis erhalten kann.

      In Afrika sterben täglich tausende Kinder weil sie nichts zum Essen haben.
      Das sind vollkommen andere Dimensionen.

      Ich finde die Aktion daher wirklich gut

      Antworte auf diesen Kommentar
      • Monster1961

        03. Jun 2012 - 15:51

        Ich finde grundsätzlich JEDE Aktion gut, die gegen Kinderarmut etwas unternimmt.
        Dennoch muss ich Frank zustimmen.
        Auch in Deutschland hungern Kinder, nicht umsonst gibt es zunehmend Einrichtungen, in denen Kinder eine tägliche warme Mahlzeit kostenlos angeboten wird. Nicht umsonst haben die Tafeln einen Zulauf wie noch nie.

      • Frank

        03. Jun 2012 - 18:08

        auch in deutschland gehen viele kinder von familien die in armut leben, ohne frühstück aus dem haus und haben keine warme mahlzeit am tag….und wenn es die arche in deutschland nicht geben würde, würden auch kinder in deutschland verhungern….

        und das sollte man in einem der reichsten länder der erde erst einmal in den griff bekommen….

        auch in afrika müsste niemand hungern, aber da wird lieber aus profitgier das essen verkauft, anstatt der bevölkerung zur verfügung zu stellen…

      • Urmel1975

        03. Jun 2012 - 18:18

        Ja, in Deutschland hungern Kinder! Liegt aber in den allermeisten Fällen an den Ernährern, weil ich in diesen Fällen nicht von Eltern reden möchte. Ja es stimmt dass man bei uns für einen Symbolischen Preis Lebensmittel bekommt. Aber wenn die Verantwortlichen nicht fähig sind sich um die Kinder richtig zu kümmern, kommen auch die Kinder nicht an diese Lebensmittel. Es liegt an unserer Gesellschaft dagegen etwas zu tun, denn wenn jeder die Augen aufmacht entgehen solche Fälle den Mitmenschen nicht.

        Wie ich schon zuvor geschrieben habe liegen die Probleme am Horn nicht an Missernten, sondern an der Weltwirtschaft. Es werden dort unten z.B. Rosen angebaut, statt Weizen, damit diese in den westlichen Ländern günstig verkauft werden. Kleinbauern werden enteignet, damit das Land an ausländische Investoren verkauft werden kann…. Wie gesagt das Thema ist sehr komplex.

        Aber ich finde es trotzdem gut dass etwas gemacht wird. Schönen Sonntag noch!

    • Kraschi-Jr

      03. Jun 2012 - 16:21

      Das sehe ich auch so. So lange hier Menschen im Winter erfrieren müssen und auch im Sommer nicht wissen wo sie schlafen sollen, spende ich nichts nach Afrika. Ich bin gerne bereit für die Tafel, das Müttergenesungswerk oder das THW zu spenden.
      Aber das kann ja jeder machen wie er will. Darum finde ich es auch ok, dass ihr das unterstüzt.

      Antworte auf diesen Kommentar
    • sunshine-bochum

      03. Jun 2012 - 19:47

      hi..

      nicht nur die “armen” kinder…

      haben die etwa “reiche” eltern… ???

      ohne arme eltern gibt es keine armen kinder…

      lg

      Antworte auf diesen Kommentar
    • Buddelflink1953

      03. Jun 2012 - 21:55

      So lange im eigenen Land Kinder benachteiligt werden, deren Eltern ALG II beziehen, so lange werde ich keinen Cent spenden. Wir sind ein ziemlich reiches Land und pumpen Milliarden in andere ach so arme, runtergewirtschaftet Länder rein, statt erst einmal die eigene Bevölkerung – und da meine ich alle – in etwas Wohlstand zu bringen. Wenn ich mir überlege, wie viele jeden Monat den Euro dreimal drehen müssen – und die gehen auch noch arbeiten, aber es reicht trotzdem nicht – sollte wohl hier erst mal was geändert werden. Und übrigens – bei dem Wort “hungernde Kinder” sitzt noch immer der Euro locker. Es wird viel, sehr viel gespendet und auch hier kommen Millionen zusammen, nur wo bleiben die denn? Die kommen doch in den seltenen Fällen dort an, wo sie gebraucht werden.

      Antworte auf diesen Kommentar
  10. Mamatembo

    03. Jun 2012 - 14:45

    Gute und auch wichtige Aktion. Und ja, auch bei uns gibt es leider hungrige Kinder, weil sich deren Eltern nicht kümmern. Aber dort in Ostafrika sind es Hunderttausende!
    Ärgerlich finde ich, dass es nur über Pay-Pal möglich ist zu spenden. Ich habe mich schon vor Jahren gegen eine Nutzung von Pay-Pal entschieden (Ebay).

    Antworte auf diesen Kommentar
  11. Urmel1975

    03. Jun 2012 - 11:11

    Finde die Aktion prinzipiel sehr gut. Jedoch ist dort unten die Lage nicht so einfach. Denn die Not da unten ist nichteinmal durch Krieg oder Missernte entstanden. Vielmehr durch die Wirtschaft und die Machthaber. Die Lage wird auch nicht vollkommen von den Medien ignoriert, sondern diese Beiträge kommen eben nur auf Sendern welche die breite Masse nicht einschaltet. Wünsche euch aber trotz allem viel Erfolg bei eurer Spendensammlung!

    Antworte auf diesen Kommentar
  12. little_minx

    03. Jun 2012 - 09:23

    Also ich finde die Aktion nicht schlecht – grundsätzlich nicht und auch hier auf der Website nicht – es wird ja niemand gezwungen :-).
    Die Beschreibung war super, hat einwandfrei – trotz schlechtem Englisch – geklappt. Ich finde es immer gut, wenn der Betrag verdoppelt wird.
    Schönen Sonntag noch
    LG

    Antworte auf diesen Kommentar
  13. Notenteufel

    03. Jun 2012 - 09:17

    Hallo ihr,

    die Aktion find ich gut – ich selbst werde allerdings nichts spenden, da ich meine eigene Aktion habe. Ich schicke 2-3 mal im Jahr große Kisten nach Simbabwe (meine Schwiegertante ist dort als Schwester tätig) und da weiss ich dass es wirklcih dort ankommt wo es hin muss. Und das Porto für diese Kartons sind teuer genug… ;-)

    Antworte auf diesen Kommentar
  14. Sockenwolle

    03. Jun 2012 - 02:35

    An Organisationen spende ich nicht.
    85 Prozent geht in der Bürorkatie unter.

    Bei mir geht alles 1 zu 1.

    Ich tue in meinem Umfeld die Dinge die mir möglich sind und beruhige nicht mein Gewissen durch Spenden, die ich nicht nachvollziehen kann.
    Und womöglich niemals dort ankommen.

    Antworte auf diesen Kommentar
    • Enclase

      03. Jun 2012 - 03:58

      Bei allem Respekt – ich bezweifle, dass in deinem Umfeld Kinder verhungern ;)

      Allerdings habe ich oben deutlich geschrieben, dass ich es nachvollziehen kann, wenn man andere Prioritäten hat – die habe ich im Normalfall auch.

      Grüßle,
      Enclase

      Antworte auf diesen Kommentar
      • Sockenwolle

        03. Jun 2012 - 04:15

        Tatsächlich verhungern in Deutschland auch Kinder.
        Und noch ganz andere Dinge geschehen.
        Deswegen sind meine Prioritäten hier ganz klar gesetzt.
        Erst einmal im Umfeld alles tun und Zeit, Liebe und Geld investieren, dann weitet sich diese Verhaltensweise auch nach aussen hin aus.
        Spenden kommen kaum dort an wo sie benötigt werden.

        Ach ja, und am Montag in der Schule wo die Kinder manchmal zum Unterricht kommen und 2 Tage nicht gegessen haben weil die Eltern dafür nicht sorgen konnten? ( Wochenende)
        Da gebe ich mein Gehalt doch lieber für ein ordentliches Frühstück für die Lütten aus.
        O.K. Es bereitet mehr arbeit aber es kommt da an, wo es hingehört und entlastet nicht nur das Gewissen.
        Ist eben einfacher ein paar Knöpfe zu drücken und 5 Euro zu überweisen.

    • little_minx

      03. Jun 2012 - 10:42

      hm, ich verstehe nicht, weshalb du es so negativ machts, wenn hier jemand spendet – und übrigens ich muss mein Gewissen nicht beruhigen – habe kein schlechtes Gewissen obwohl ich hier eine Kleinigkeit gespendet habe – aber es ist löblich, wenn du dich in deinem direkten Umfeld engagierst.

      Antworte auf diesen Kommentar
      • Monster1961

        03. Jun 2012 - 15:54

        Ich glaube nicht, dass Sockenwolle hier etwas schlecht machen will, sondern sehe das lediglich als ein aufmerksam machen, dass auch hier in Deutschland Kinder unsere Hilfe brauchen.

    • Lilly240573

      03. Jun 2012 - 13:52

      Genau meine Einstellung, erst einmal selbst vor Ort etwas tun!! Es kann jeder selbst entscheiden. Aber ich habe es auch lieber, wenn ich genau nachvollziehen kann was mit meinem Geld oder Sachen wirklich passiert. Oft kommte es nicht dort an wo es helfen soll, leider. Ach ja, in den letzter Zeit hört man sehr oft das Kinder verhungern auch in Deutschland!

      Antworte auf diesen Kommentar
  15. krabbe_

    03. Jun 2012 - 00:58

    Finde ich super, dass Ihr das macht. Danke.

    Gruß, krabbe_

    Antworte auf diesen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

:)  :D  :herzen:  8)  :P  :lecker:  :denk:  :geschmeichelt:  :?  :hm:  :( 
:sauer:  :heul:  8O  :boese: